Auf einer Toilette des Innenministeriums fand sich eine kleine Menge Crystal Meth, nicht zum ersten Mal, sondern der dritte Drogenfund im Innenministerium innerhalb von sechs Monaten.

Durchaus keine völlig unüblichen Funde, schon 2000 wurde auf Toiletten des deutschen Bundestags Kokainreste gefunden. Die Jahr für Jahr veröffentlichten Analysen des Abwassers einer Agentur der EU (EMCDDA) belegen hohen Kokainkonsum in west- und südeuropäischen Städten, insbesondere in Belgien, den Niederlanden, Spanien und dem Vereinigten Königreich; erheblichen Amphetaminkonsum in Städten im Norden, relativ geringen Chrystalkonsum im Osten Deutschlands und in Nordeuropa und hohen
MDMA-Konsum primär in Städten Belgiens, Deutschlands und den Niederlanden.

Da verwundert keineswegs, dass sich Drogen auch auf Toiletten in Parlamenten und Ministerien einfinden.

Colorado produzierte und verbrauchte 2017 knapp 500 Tonnen Cannabis Colorados legale Cannabisindustrie erntete im letzten Jahr fast 500 Tonnen Cannabis.

Im vergangenen Jahr wurden 11,1 Millionen Cannabis-Lebensmittel, 411.000 Pfund Blüten (von rund 2,5 Millionen Pflanzen) und eine erheblich wachsende Menge Marihuana-Konzentrat in 3051 genehmigten Cannabisgewerben verkauft (zum Vergleich: Uruguay hat 14, allesamt Apotheken) und konsumiert. Der Trend kennt nur eine Richtung: Es wurden mehr Pflanzen geerntet, mehr Produkte verkauft, mehr Geschäfte eröffnet und mehr Menschen für die Arbeit in der Industrie zugelassen.

Nachlese zu WWW-Dänemark und WWW-Frankreich

Erstmals Mehrheit in Frankreich für Legalisierung

Zum ersten Mal hat sich in Frankreich eine Mehrheit für die Legalisierung von Cannabis ausgesprochen. 51 % votierten dafür, 40 % dagegen und 9 % blieben unentschieden. Die Umfrage markiert einen Wendepunkt.
Erstmals glauben mehr Franzosen, dass ein Verbot und die Repression nicht zur Gesundheitserhaltung der Konsumenten beitragen.

Parlamentarisches Hürdenrennen – Dänemark Fünf Parteien unterstützen Legalisierung

Parteien aller Coleur haben sich für die Entkriminalisierung von Cannabis ausgesprochen, darunter ein Koalitionspartner in der konservativen Regierung Dänemarks.
Die Parteien meinen, dass die Polizei ihre Ressourcen in einem endlosen Kampf gegen den Freizeitkonsum verschwendet – in den letzten Wochen wurden umfangreiche Polizeiaktionen in der Pusher Street Christianias durchgeführt.
Das Gesetz nutze nur der organisierten Kriminalität. Ein gemeinsamer parlamentarischer Weg zur Legalisierung wird beraten.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hempedelic