Wenn es um gläserne Bong-Kunst geht, kann man sich den Namen Eusheen Goines schon mal merken. Die Inspiration für seine außergewöhnlichen Kreationen zieht er aus Natur, Science-Fiction und übernatürlichen Dingen jeglicher Art. 
von Janina

Tausende gläserne Bongs hat der 38-jährige US-Künstler Eusheen Goines bereits geformt. Die Leidenschaft für diese besondere Glaskunst hat ihn im Jahr 2000 gepackt. Farben und Formen sind für ihn dabei scheinbar grenzenlos. „Ich habe Spaß daran, Designs zu entwerfen, die Symmetrien und Muster aufweisen. Die meisten meiner Arbeiten haben ihren eigenen wesensfremden Look. Inspiriert werde ich in der Gestaltung von der Natur, Science-Fiction und übernatürlichen oder göttlichen Einflüssen jeder Art“, sagt der Künstler. Er ist Besitzer der Eush Glass Company und lebt seit 2013 in Colorado. Glas-Bong-Kunst trifft dort praktischerweise auf legalen Cannabis-Anbau.

Als Glas-Bong-Künstler quer durch die USA

Seine jahrelangen Reisen als Glas-Künstler durch die USA haben ihn weitergebracht. Zum Reisen und von seiner Kunst zu leben inspiriert hat ihn seine Mutter – eine Textilweberin und Liedermacherin. Geboren wurde Eusheen in Oregon hinein in eine Familie voller Künstler und Musiker. Auf diese Weise geht auch Eusheen sein Leben an. Mit Erfolg.

Glas-Bong-Kunst für 50.000 US-Dollar

Eusheen kann von seiner Kunst als Bong-Künstler leben. Das teuerste Stück seines Bestands kostet 50.000 US-Dollar, wie er sagt. Zu seinen Kunden gehören Sammler und Headshops, junge und alte Unternehmer im Cannabis-Geschäft. Und er ist davon überzeugt, dass Leute seine Bongs nicht nur ausstellen. „Jeder raucht sie”, sagt er. Eusheen arbeitet mit Borosilikatglas. Er erstellt Einzelstücke, hat aber auch bereits ganze Editionen produziert. „Im Durchschnitt brauche ich mindestens drei Tage für die Herstellung eines Stücks. Aber ich habe auch schon bis zu zwei Wochen lang an einem Stück gesessen. Andere wiederum fertige ich in ein paar Stunden an”, sagt er.

Reinigung einer Glas-Bong mit Alkohol und Salz

Wie er bunte Elemente in das Glas hineinbläst? „Es gibt verschiedene Techniken, um Farbe in ein Stück zu bekommen. Eine ganz übliche Methode, um die Hauptstruktur eines Stücks aufzubauen, nennt sich ,Coil-Potting‘. „Das läuft so, dass ein sieben Millimeter langer Stab farbigen Glases kreisförmig in der Flamme zerschmilzt“, erläutert Eusheen. Mit dem farbigen Rohr kreiert er dann seine Stücke. Was ihn beim Herstellen einer Bong am Meisten herausfordert ist alles symmetrisch zu gestalten und all die Rohre zu verbinden. Und für alle, die einen Tipp dazu brauchen, wie man eine Kunst-Bong reinigt, hat Eusheen einen guten Rat: „Alkohol und Salz wirken zusammen im Inneren gut.”

Eusheen raucht bevorzugt aus Glas-Kunst-Bongs

Ob er für sich selbst Bong raucht? Eusheen sagt: „Meist rauche ich mit anderen zusammen, aber gelegentlich auch alleine zu Hause.” Dabei bevorzugt aus kunstvoll gestalteten Bongs. Eusheen bestätigt: „Ich habe eine kleine Sammlung von Bongs anderer Künstler, die ich bewundere. Gelegentlich rauche ich daraus.“

Für die, die interessiert an mehr sind, Podukte kaufen könnt ihr hier und mehr Bilder seiner Kunstwerke kriegt ihr hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hempedelic