Drogen im Blut

Frage:

Wie lange sind Drogen eigentlich im Blut nachweisbar?

Antwort:

Das kann man leider nicht genau sagen. Es gibt nur Richtwerte, an denen man sich grob orientieren kann. Wer wirklich sichergehen will, sollte von einer deutlich längeren Nachweisbarkeit ausgehen.

Der Abbau von Betäubungsmitteln verläuft nicht bei allen Menschen gleich schnell und hängt von vielen Faktoren ab – unter anderem von der Körpergröße und dem Gewicht, der allgemeine Konstitution, der aktuelle Gesundheit etc. Insbesondere hängt der Abbauvorgang auch sehr davon ab, ob die Substanzen nur gelegentlich oder regelmäßig konsumiert werden. Die nachfolgende Tabelle liefert Richtwerte, ist aber nur mit gehöriger Vorsicht heranzuziehen. Vor allem wer sich fragt, ob er Auto fahren darf, sollte aus Sicherheitsgründen immer eine deutlich größere Zeitspanne einplanen. Nur dann ist gewährleistet, dass weder andere Verkehrsteilnehmer, noch der eigene Führerschein gefährdet werden.

frag

ulrich-kernerRechtsanwalt Ulrich Kerner aus Berlin verteidigt bundesweit in Betäubungsmittelsachen, Führerscheinangelegenheiten und allen anderen Strafverfahren.

Büro Tel.:
030 – 262 20 23
Notfallnummer bei Festnahmen und Durchsuchungen:
0176 – 967 565 35
www.anwaltfuerstrafsachen.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hempedelic