Kolumbien – Kein öffentliches Kiffen

Ein öffentliche Demonstration für den Gebrauch von Marihuana, ein “Smoke-a-Thon” wurde rasch aufgelöst. Der gleichfalls neue Präsident Duque will im Gegensatz zu seinem Vorgänger Santos die Drogengesetze des Landes wieder verschärfen. Alle in der Öffentlichkeit konsumierten Drogen dürfen von der Polizei beschlagnahmt werden.

Kolumbien – Wieder groß in Koka, Folge: USA darf wieder sprühen 1

Da neue Maßnahmen der letzten Jahre – finanzielle Anreize für Landwirte – wenig Effekt zeitigten, Kolumbien vielmehr erneut zum weltgrößten Produzent von Koka avancierte, dürfen die USA bei der Ausrottung der Kokapflanzen wieder ein für den Menschen krebserregendes Herbizid versprühen.

Ecuador – USA darf wieder sprühen 2

Nach einem Jahrzehnt Pause dürfen die USA in Ecuador wieder Drogenbekämpfungsflüge tätigen und Cocafelder besprühen. Der neue ecuadorianische Präsident Cerna sieht dadurch die nationale Souveränität im Gegensatz zu seinem Vorgänger Correa nicht bedroht.

Bolivien – Coca-Bauern demonstrieren gegen Coca-Bauern-Präsidenten

Tausende Kokabauern protestierten gegen die auch unter den ehemaligen Kokabauern turned Präsident Morales von Regierungsseite weiter betriebenen Maßnahmen zur Ausrottung der Kokapflanze. Sie beklagen nicht zuletzt die Vernichtung ihrer Existenzgrundlage.

USA – FDA gibt das Go für den medizinischen Einsatz von Psilocybin

Zur Behandlung von Depressionen hat die Food & Drug Administration (FDA) Psilocybin das offizielle Go erteilt. Nachdem experimentelle Ergebnisse vielversprechend waren, wird die Forschung und Überprüfung von Psilocybin-basierten Behandlungen nun beschleunigt und kann besonders bei schweren, behandlungsresistenten Depressionen eingesetzt werden.

Nigeria – Präsidentschaftskandidat will Nigeria zum Exportgiganten für Cannabis machen

Der Präsidentschaftskandidat in Nigeria, Sowore will sein Land zu einem Cannabis-Exporteur
machen. Es sei nicht einzusehen, dass andere Länder Milliarden mit Cannabis verdienten, während Menschen in Nigeria dafür eingesperrt werden. Nigerianer sollten sich um ihr Weed kümmern, so steigerten sie auch das Bruttosozialprodukt.

Südkorea – Regierung untermauert Cannabiskonsumverbot auch im Ausland

Wie sehr Kanadas Legalisierung manchen Regierungen weltweit erschreckt, beweisen nicht zuletzt die Südkoreaner. Südkorea will auch zurückliegenden, in Kanada legal erfolgten Konsum von Cannabis, bei der Rückkehr bestrafen. Wie sie das herausfinden wollen, steht freilich auf einem anderen Blatt. Cannabis war in Südkorea bis 1976 legal. Erst der Diktator Park Chung-hee verbot es, nicht zuletzt unter dem Druck der USA.

Neuseeland – Synthetisches Cannabis schafft Neuseeland

Einst in Neuseeland legal wurde synthetisches Cannabis vor vier Jahren verboten. Das als NPS (“new psychoactive substance”) bekannte, billige und bis zu 50 mal stärkere synthetische
Cannabis wird tendenziell überwiegend von wenig beachteten Randgruppen wie Alten, Arbeitslosen, Armen und Maori konsumiert. Vielleicht rührt daher die Untätigkeit der Regierung, obwohl letztes Jahr 45 Menschen am Konsum dieser tödlichsten Droge Neuseelands starben.

Norwegen – Norwegen gibt Heroin aus

Von der Gesundheitsdirektion ausgewählte Heroinabhängige bekommen demnächst in Norwegen im Zuge eines Pilotprogramms ab 2020 oder 2021 eine heroingestützte Behandlung. Wie damals in Deutschland soll damit denjenigen Süchtigen geholfen werden, die schwer zu erreichen, nicht in rehabilitativer Behandlung oder generell schwer zu behandeln sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hempedelic